Einkaufen in der Eifel

Bucheckernöl von “Waldgold” aus Münstermaifeld

Bucheckernöl von

“Waldgold” aus Münstermaifeld

Die noch sehr junge, kleine Firma “Waldgold” stellt reines Bucheckernöl her. Sie vermarktet aber noch andere Produkte mit Bucheckern. In Zukunft sollen noch mehr “Waldprodukte” dazukommen. Denn “Waldgold” hat sich zum Ziel gesetzt, den Wald als Nahrungsquelle wieder mehr in den Fokus zu rücken. Das kann, muss aber nicht der heimische Buchenwald in der Eifel sein. Die Bucheckern werden dort geerntet, wo es möglichst viele davon gibt. Und da nimmt “Waldgold” ganz Europa in den Blick. Schon im Frühjahr werden Wetterdaten und Drohnen genutzt, um zu schauen, wo es sich lohnt, Bucheckern zu ernten. Firmeninhaber Johannes Frankenfeld will auf Dauer noch mehr Produkte mit Bucheckern, aber auch andere Produkte aus dem Wald anbieten. Das sei nicht nur lecker, sondern auch nachhaltig und klimafreundlich:

“Jeder heimische Baum hat einen Teil, der essbar ist, wie z.B. junge Fichtentriebe. In Korea ist eine Pasta aus Eichelmehl eine Spezialität.”

Im Sortiment des Internetshops von “Waldgold” sind derzeit aber erst einmal geröstetes und kaltgepresstes Bucheckernöl, Kiefernnadel Bucheckernöl, Steinpilz Würzsalz mit Bucheckern, Bärlauch Pesto mit Bucheckern und eine Schokolade – womit wohl? – genau: mit Bucheckern.

Bucheckernöl von

Wie schmecken Bucheckern?

Man braucht viel Geduld um die dreieckigen, manchmal auch ziemlich hohlen Bucheckern zu schälen, wenn man das von Hand macht. Hat man es erst mal geschafft, dann schmecken die etwa 1,5 cm langen Samen der Rotbuche mild nussig. Als Öl kommt der nussige Geschmack besonders gut zur Geltung. Man kann die Nüsse – am besten geröstet – aber auch über den Salat, ins Müsli oder in ein Pesto geben. Da Bucheckern den schwach giftigen Stoff Fagin enthalten, sollte man sie nur in kleineren Mengen roh essen. Auf der anderen Seite enthalten sie wertvolle Omega 3 Fettsäuren und sind dadurch sehr gesund.

Mehr über die Buchecker und was man damit anstellen kann auf der Internetseite des NABU.

Was machen mit Bucheckern und Bucheckernöl?

Bucheckernöl von

Gemischte Waldpilze mit Kiefernnadeln Bucheckernöl und Steinpilz Würzsalz

Weil es sehr aufwändig gewonnen und weiterverarbeitet werden muss, ist das Bucheckernöl viel zu teuer als dass man es zum Braten verwenden könnte. 100 ml kosten derzeit 23 Euro. Deshalb heißt es sparsam damit umzugehen.

Bei diesem Pilzgericht habe ich das mit Kiefernnadeln aromatisierte Bucheckernöl im Nachhinein darüber geträufelt. Das passt ganz hervorragend zu Pilzen, da “Waldbewohner” gut miteinander harmonieren. Zusätzlich habe ich die Pilze mit dem schwarz-weißen “Steinpilz Würzsalz mit Bucheckern” gewürzt. Weil es sich so schön macht, habe ich als winzige Deko noch von meinen heißgeliebten rosa Salzflocken von Pfeffersack und Söhnen an den Rand gegeben. Ich weiß, es sieht immer noch nicht nach professioneller Food-Fotografie aus. Aber ich esse die Sachen, die ich fotografiere hinterher auch und da darf das mit dem Arrangieren nicht zu lange dauern. Rückblickend hätte dem Gericht auch noch etwas Grün gut getan.

Was das “Steinpilz Würzsalz mit Bucheckern” betrifft, muss ich sagen, dass es den Pilzgeschmack durchaus verstärkt haben mag. Ich habe aber weder das Pilzaroma noch die Bucheckern-Bestandteile großartig wahrgenommen.

Waldpilze mit Bucheckernöl von

Geröstetes Bucheckernöl

Mein absoluter Favorit ist das geröstete Bucheckernöl. Es schmeckt einfach fantastisch mild-nussig …. pur! Ein Stück frisches Brot in das Öl tunken und genießen. Ich persönlich werde es zu gar nichts anderem nutzen. Denn so hat man am meisten davon. In der Gastronomie und zuhause, wenn Gäste kommen oder um sich selbst zu verwöhnen als kleines Amuse Geul vor einem Menü.

Kulinarisch wesentlich interessantere Gerichte und Rezepte vom jüngsten Sternekoch der Schweiz gibt es auf der Homepage von “Waldgold”.  15 % der deutschen Sterneköche gehören laut Johannes Frankenfeld bereits zu seinen Kunden.

Bucheckernöl von

Was der Kochprofi mit Bucheckern und Bucheckernöl anstellt und wie die Bucheckern geerntet werden, könnt ihr in diesem Film von Pro 7 Galileo vom November 2022 sehen:

Die Firma “Waldgold” aus Münstermaifeld

Hinter “Waldgold” stecken Dr. Johannes Frankenfeld und seine Frau Zaneta, die in einem typischen Bruchsteinhaus am Rande der Osteifel wohnen. Zwischen Moseltal und Eifelhöhe in dem Münstermaifelder Ortsteil Sevenich. Johannes Frankenfeld ist promovierter Betriebswirt. Er hat an der WHU in Vallendar bei Koblenz studiert. Mit einem Studienkollegen zusammen entwickelte er die Idee für das Startup der Bucheckernvermarktung. Ihm ist wichtig, dass das Produkt, mit dem er sein Geld verdient, nachhaltig ist:

“Es muss nicht künstlich gedüngt werden, es muss nicht gewässert werden. Wir können uns, wenn wir es wieder lernen, im Wald sehr vielseitig ernähren.”

Langfristig möchte Johannes Frankenfeld erforschen, wie man den Wald noch mehr kulinarisch nutzen kann. Wer noch mehr über das Projekt “Bucheckernernte” erfahren möchte, kann sich das in dem “Foodexperten Podcast” unter dem Titel “Der Wald als Rohstoffquelle” anhören.

FIrmensitz von

Dies ist der Firmensitz von “Waldgold” – ein typisches ländliches Eifel-Bruchsteinhaus

Johannes Frankenfeld von

Dr. Johannes Frankenfeld mit seiner Bucheckern-Erntemaschine

Offenlegung

Die Firma “Waldgold” hat mir ihre Produkte kostenlos zum Testen überlassen. Vielen Dank dafür. Den Inhalt meines Artikels hat das nicht beeinflusst. Er spiegelt meine eigene Meinung wider. Wie bei allen Blogbeiträgen schreibe ich nur über das, was mir persönlich gut gefällt und was ich deshalb gerne weiterempfehlen und bekannter machen möchte.

1 Kommentar
  1. Heike Moldan sagte:

    Das hört sich genial an, es ist grandios das sich junge Menschen für die Natur interessieren,und tolle Ideen und bio Produkte aus der Natur herstellen. Super

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert