Das Heimatmuseum „Christinas Stube“ in Polch zeigt in einem schönen Eifeler Bruchsteinhaus alte Alltagsgegenstände, Puppen und Puppenstuben.

Der Wasserfall Dreimühlen bei Nohn /Eifel ist 300 m lang und 100 breit. Er wächst bis zu 10 cm im Jahr durch Kalkablagerungen.

Das „Nostalgikum“ in Uersfeld führt seine Besucher in die Welt der 50er und 60er Jahre. Die Älteren erinnern sich zurück, die Jungen staunen.

Hecken, Fachwerk, Moor und See – Kurztrip durch die Nordeifel. In zwei Tagen das Heckdorf Höfen, Monschau, Rursee und Hohes Venn.

Der Maifeld-Radweg im Kreis Mayen-Koblenz führt über eine ehemalige Bahntrasse. Er eignet sich bestens für Genussfahrten mit dem Fahrrad.

Das Mayener Grubenfeld gehört zum „Vulkanpark“ der Vordereifel, ist ein Fledermausparadies mit Skulpturen, viel Grün und schönen Fotomotiven.

20 schöne Ausflugstipps Sonntagsspaziergänge in der Nordeifel. Für alle, die leichtere und interessante Strecke laufen wollen.

Das Baggerado in Nickenich bietet Ausbildung und Weiterbildung am Bagger, aber auch Baggerevents für Gruppen und Einzelpersonen.

Die Dauner Maare – Schalkenmehrener Maar, Gemündener Maar und Weinfelder, bzw. Totenmaar, haben im Winter ihren ganz besonderen Reiz.

Das Maifeld goldgelbe Sommerlandschaft zwischen Ochtendung, Münstermaifeld und Polch. Es ist die Kornkammer der östlichen Vulkaneifel.