Archiv der Kategorie: Ausflugstipp

Top Ausflugsziel in der Vordereifel – der Riedener Waldsee

Badeseen haben in der Vordereifel Seltenheitswert. Es gibt keine Baggerseen wie in meiner badischen Heimat.  Einzige Alternative: der Laacher See und weiter in der Vulkaneifel die Maare. Um so schöner, dass es ihn gibt: den Riedener Waldsee, der dazwischen liegt.

Baden in der Vordereifel

Ein künstlich angelegter Natursee, der in diesem Jahr sein 30jähriges Jubiläum feiert. Schön gelegen zwischen Wäldern und Wiesen zwischen Mayen und dem kleinen Ort Rieden.

Hier gibt es schöne Liegewiesen in der Sonne und im Schatten, in der Mitte des Sees eine kleine Badeinsel. Und das alles zum Nulltarif. Lediglich fürs Parken muss man zahlen.

Top Ausflugsziel in der Vordereifel – der Riedener Waldsee weiterlesen

Naturparadies Thürer Wiesen

Wer es nicht kennt, fährt achtlos am  Naturschutzgebiet „Thürer Wiesen“ vorbei, denn es hat kein wirklich wegweisendes  Hinweisschild bekommen. Es liegt im Dreieck zwischen dem „Straßburger Hof“ bei Ochtendung und dem kleinen Ort Thür bei Mendig und dem ehemaligen Reginaris Brunnen. Auch ich bin lange achtlos daran vorbeigefahren und konnte mir gar nicht vorstellen, dass sich zwischen zwei Landesstraßen und einer Bundesstraße und nicht weit weg vom Gewerbegebiet von Mendig so ein kleines Naturparadies befindet. Wenn mehr als fünf Autos das Naturschutzgebiet ansteuern, wird der Parkraum schon knapp. Die „Thürer Wiesen“ sind trotzdem immer gut besucht. Schon alleine deshalb, weil der Vulkanpark-Radweg zwischen Andernach und Mayen durch das Naturschutzgebiet führt.

Naturparadies Thürer Wiesen weiterlesen

Das „Nostalgikum“ in Uersfeld

Das „Nostalgikum“ in Uersfeld – mein touristisches Highlight in der Eifel

Nostalgikum 15

„Das kenne ich auch noch!“ Diesen Spruch bekommt die Museumsführerin  Mathilde Palm ganz oft zu hören, wenn sie Besucher durch das „Nostalgikum“ in Uersfeld führt. Schnell sind die Besucher in eine angeregte Unterhaltung verwickelt. So nach dem Motto: „Ich erinnere mich noch so gut, wie ich mit diesem Schlüssel hier meine Rollschuhe größer gestellt habe. Und wie ich mit aufgeschlagenen Knien nach Hause gekommen bin“. Ja, ja, das kenne ich auch und interessanter Weise freue ich mich heute regelrecht über diese Erinnerung. Wahrscheinlich, weil es nicht mehr weh tut. Und so werden jede Menge alte Erinnerungen wach, die die Besucher später bei Streuselkuchen und einer Tasse Kaffee noch weiter austauschen können.

Das „Nostalgikum“ in Uersfeld weiterlesen

Der „Vulkanhof“ in Gillenfeld: Ziegen- und Käseparadies

Hofführungen auf dem „Vulkanhof“ in Gillenfeld

Ein Besuch auf dem „Vulkanhof“ in Gillenfeld, auf dem ausschließlich Ziegen gehalten werden, ist ein Erlebnis für alle Sinne. Es riecht nach frischem Stroh und nach Ziege, es gibt ganz viel zu sehen, etwas zu schmecken, und natürlich auch was zu hören. Ein Hundertfaches „Mäh“ nämlich, ein „Mäh“, das wie man bei sich selbst feststellen kann, immer wieder dazu animiert, es nachzuahmen, sobald man eine Ziege meckern hört. Ein interessantes Phämonen, wie ich finde.

Vulkanhof Ziegen 2

Normalerweise finden die Hofführungen an den Wochenenden statt. Wenn in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz Schulferien sind,  gibt es sie aber auch unter der Woche. Der „Vulkanhof“ in Gillenfeld: Ziegen- und Käseparadies weiterlesen

Vollmondwanderung über den Traumpfad „Pyrmonter Felsensteig“

Wandern bei Vollmond

Normalerweise tue mich schon schwer genug,  im Hellen die immer müder werdenden Füße über Wurzeln und Felsen hinweg zu lupfen.  Wie würde das bei Nacht werden, habe ich mich gefragt. Aber da ich bei Vollmond ohnehin nicht schlafen kann, kann ich genausogut auf Tour gehen. Und so meldete ich mich bei dem Wanderführer Heinz Linz aus Kollig im Kreis Mayen-Koblenz für eine Vollmondwanderung an.

Vollmondwanderung Sonnenuntergang 2

Dass es an diesem Abend annähernd 28 Grad warm ist, als wir losgehen hätte wirklich nicht sein müssen. Auf der anderen Seite ist es natürlich schön, sich in der Eifel ein bisschen wie im Dschungel oder in den Tropen zu fühlen.

Vollmondwanderung über den Traumpfad „Pyrmonter Felsensteig“ weiterlesen

Wunderschön – die Festa Junina, Brasilianisches Junifest in Münstermaifeld

Brasilianisches Lebensgefühl in der Eifel

Aktuelle Information für das Jahr 2017: die Festa Junina muss aus organisatorischen Gründen leider ausfallen. 2018 soll sie aber wieder stattfinden.

__________________________________________________________________________

Artikel von 2016:

Jedes Jahr geht in Münstermaifeld hinter dem Schwimmbad Ende Juni die Post ab. Dann nämlich wenn Brasilianer aus vielen Ecken Deutschlands, aber auch aus Holland und Luxemburg das tradtionelle Junifest ihrer brasilianischen Heimat feiern.

Festa Junina drei Schwestern

In diesem Jahr ist das am Samstag, den 25. Juni. Organisiert wird die Festa Junina seit 14 Jahren von den beiden Schwestern Meire und Edineuza aus Münstermaifeld und Polch. Sie sind schon vor vielen Jahren der Liebe wegen nach Deutschland gekommen. Sie sagen, sie haben es nie bereut, aber die brasilianische Lebensfreude und das gute Wetter vermissen sie schon hin und wieder. Um so mehr freuen sie sich jedes Jahr auf die Festa Junina. Wunderschön – die Festa Junina, Brasilianisches Junifest in Münstermaifeld weiterlesen

Magische Orte in der Eifel – Burg Eltz

Ich hätte über den Winter weniger in der Rubrik „Einkaufen in der Eifel “ und „Rezepte“ schreiben und dafür die Rubrik „Wandern“ mit Inhalt füllen sollen. Das hat sich heute gerächt. Schon eine kurze Wanderung, eher ein Spaziergang,  vom Parkplatz der Burg Eltz zur Burg und noch etwas weiter in Richtung Moselkern hat mir klar gemacht, dass „Auf-der-Couch“- und „Am-Schreibtisch-Sitzen“ keine Sportarten sind und dass ich dringend an meiner Kondition arbeiten muss. Denn der Weg ist eigentlich leicht zu gehen, auch wenn es auf dem Rückweg etwas bergan geht.

Burg Eltz 4

Als Frühjahrs-Wanderstart ist dieser Weg also bestens geeignet. Magische Orte in der Eifel – Burg Eltz weiterlesen