Gemeinsam Wandern mit dem „Eifelfan“

Der „Eifelfan“ Heinz Linz aus Kollig in der Vordereifel hat meiner Ansicht nach eine echte Marktlücke entdeckt. Er bietet geführte Wanderungen durch die Eifel an. Das bedeutet: jede Menge schöne Natur, sorgfältig geplante Wanderrouten, wandern ohne Karte  – nie alleine, immer unterhaltsam und lustig. „Der Eifelfan“ hatte schnell eine richtige Fangemeinde. Zwischen den Teilnehmern haben sich Freundschaften entwickelt, und Heinz Linz erweitert permanent sein Angebot. Er bietet attraktive Themenwanderungen an, leichtere Touren auf bekannten Pfaden, aber auch sehr anspruchsvolle Wanderungen durch unbekanntere Gegenden. Immer wieder auch mal über den Eifelrand hinaus.

Gemeinsam Wandern mit dem „Eifelfan“ weiterlesen

Vokabeltrainer Eifeler Platt

Der Hessische Rundfunk hat auf Facebook dazu aufgerufen, Lieblingsdialektwörter zu posten. Ich habe den Post  geteilt und die Freunde von MeineEifel gebeten, ihre Lieblingswörter zu posten. 170 Kommentare habe ich daraufhin erhalten und jede Menge originelle Wörter, Ausdrücke und Redewendungen auf Moselfränkisch.  Und das sind sie:

Gemülms, Gerempels: Durcheinander

Halfgehang: dünner Mensch

Rampeleraasch: Aufwand, Mühe, „Dat es de Rampeleraasch net wert“, „Das ist die Mühe nicht wert.“

Dialektpostkarte vom Eifelbildverlag
Dialektpostkarte vom Eifelbildverlag

Vokabeltrainer Eifeler Platt weiterlesen

Traumpfädchen „Riedener Seeblick“

Eine etwa zwei Stunden lange Rundwanderung durch schöne Natur, nicht allzu anstrengend, mit schönen Ausblicken – das ist das Prinzip der „Traumpfädchen“, die die Rhein-Mosel-Eifel-Touristik nach dem großen Erfolg der längeren „Traumpfade“ ausgewiesen hat. Sechs von ihnen gibt es zur Zeit, es sollen aber noch mehr werden. Eines dieser „Traumpfädchen“ ist der „Riedener Seeblick“, ein ausgesprochen abwechslungsreicher Wanderweg, der mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Traumpfädchen „Riedener Seeblick“ weiterlesen

20 schöne Ausflugstipps – „Sonntagsspaziergänge in der Nordeifel“

In dem sehr schön aufgemachten Büchlein sind zwanzig Rundwanderwege beschrieben, auf  denen keiner schlapp macht.  Teils kürzere, teils längere Spazierwege oder leichte Wanderungen, gut geeignet für Eltern mit Kindern, aber auch für alle anderen, die eine interessante Strecke laufen wollen, aber nicht wirklich auf Wanderschaft gehen möchten. 

Der „Milchweg“, „Sonntagsspaziergänge in der Nordeifel“, Foto: Eifelbildverlag

20 schöne Ausflugstipps – „Sonntagsspaziergänge in der Nordeifel“ weiterlesen

Eifelblog von Martina Gonser