Eifelgourmet, Restaurants

Spitzenküche im „Eifelhof Brohl“ in Brohl 

Der „Eifelhof Brohl“ liegt etwas eingeklemmt zwischen anderen Häusern im Ortskern des winzigen Dörfchens Brohl. Das liegt zwischen Eifel und Mosel am Rande des Kreises Cochem-Zell zum Kreis Mayen-Koblenz. Im Dreieck Münstermaifeld-Kaifenheim-Treis-Karden. Doch wer einmal hier hergefunden hat, der wird immer wieder kommen. Denn Küchenchef Uli Bai kocht hervorragend. Sehr fantasievoll, mit viel Liebe zum Detail und mit regionalen Produkten. Da kommt die Soße nicht aus dem Convenience-Katalog und schon gar nicht aus der Tüte. Da köchelt der Fond noch stundenlang auf dem Herd, und das schmeckt man auch.

Eifelhof Brohl
Der „Eifelhof Brohl“ und seine Geschichte

Ganz früher war der „Eifelhof Brohl“ ein landwirtschaftliches Anwesen in der Ortmitte von Brohl. Mit Pferdestall und Scheune. 2011 hat es der Vater von Natalie Andre, die heute mit Küchenchef Uli Bai, das Restaurant betreibt, umgebaut. Er ist Architekt. Nur kurze Zeit bevor das heutige Team in den „Eifelhof“ kam, hat ein anderer Betreiber versucht, dort eine Dorfkneipe zu etablieren. Das ist ihm nicht gelungen. Zum Restaurant gehören noch Ferienwohnungen und ein Hofladen. Der läuft allerdings separat. Versorgt aber ganz viele Dörfer rundherum mit allen wichtigen und regionalen Produkten.

Die Betreiber des „Eifelhof Brohl“

Seit 2012 haben Uli Bai und Natalie Andre den „Eifelhof Brohl“ gepachtet. Beide sind Profis. Natialie Andre ist Hotelkauffrau und hat zuvor in Tegernsee und England gearbeitet. Uli Bai ist der Küchenchef. Er hat davor in der Sternegastronomie gearbeitet. In der „Traube Tonbach“ und bei Steinheuer in Bad Neuenahr. Beide sehr sympathisch und freundlich und auch der Service ist hervorragend.

Eifelhof Brohl
Essen im „Eifelhof Brohl“

Ob geschmorte Ochsenbacken, karamellisierte Grillgemüse-Tarte oder ein dickes Tomahawk-Steak vom Müdener-Berg-Schwein – das Essen ist eine Wucht. Ich bin auch immer wieder von den Eifeltapas begeistert, kleine Gerichte im Glas, bei denen nicht nur der Magen auf seine Kosten kommt. Dass es sich hier um gehobene Küche handelt, merkt man natürlich auch am Preis. Das Essen ist aber jeden Cent wert. Das hat sich inzwischen herumgesprochen. Deshalb sollte man vorher unbedingt reservieren. 

Eifelhof Brohl
Eifelhof Brohl
Die Gasträume

Der „Eifelhof Brohl“ ist modern und gemütlich eingerichtet wie etwa das so genannte „Bärenzimmer“. Ein Mix aus Stein und Holz. Keine zu großen Räume, Holzbalken, schöne Bilder und Fotos an den Wänden, die Tischdeko unaufdringlich freundlich, ohne viel Schnickschnack.

Eifelhof Brohl
Eifelhof Brohl
Feiern im „Eifelhof Brohl“

Ich selbst war noch nie bei einer Feier im „Eifelhof Brohl“ dabei. Kann mir aber gut vorstellen, dass das ein tolles Erlebnis ist. Denn für große Veranstaltungen gibt es noch den riesigen Historischen Dorfsaal unterm Dach. Hier werden gerne große Hochzeiten gefeiert, denn der Saal bietet Platz für 140 Personen. Uli Bai erzählte mir und er erzählt es auch den Brautpaaren, dass an dieser Stelle eine gewisse „Lady Britt“ früher ein Sado-Maso-Studio hatte. Einheimische durften dort nicht rein. Die Kundschaft wurde in Kaifenheim auf dem Mitfahrerparkplatz abgeholt.  Spezialität der Domina aus Brohl: Schweinefetische. Weitere Einzelheiten erspare ich Ihnen an dieser Stelle. Wir wollen uns ja den Appetit auf das wunderbare Eifelhof-Essen bewahren.

Urlaub machen im „Eifelhof Brohl“

Wer von den Gästen nicht mehr nach Hause fahren kann oder möchte, der kann in einer der zwei Ferienwohnungen übernachten. Gut geeignet natürlich auch für Touristen, die ihren Urlaub hier verbringen wollen. Von Brohl aus lassen sich viele Ausflüge an die Mosel oder in die Eifel machen. Auf diesem kleinen Eifelblog finden sich schon jede Menge Anregungen.

Eifelhof Brohl

2017 haben Natalie Andre und Uli Bai den „Eifel Award“ der „Wirtschaftsinitiative Eifel“ bekommen. Für ihre Leistung, aus dem Nichts so ein erfolgreiches Unternehmen geschaffen zu haben.