Ausflugstipp

Der „Vulkanhof“ in Gillenfeld: Ziegen- und Käseparadies

Der „Vulkanhof“ in Gillenfeld – ein Ziegen- und Käseparadies

Ein Besuch auf dem „Vulkanhof“ in Gillenfeld, auf dem ausschließlich Ziegen gehalten werden, ist ein Erlebnis für alle Sinne. Es riecht nach frischem Stroh und nach Ziege, es gibt ganz viel zu sehen, etwas zu schmecken, und natürlich auch was zu hören. Ein Hundertfaches „Mäh“ nämlich, ein „Mäh“, das wie man bei sich selbst feststellen kann, immer wieder dazu animiert, es nachzuahmen, sobald man eine Ziege meckern hört. Ein interessantes Phämonen, wie ich finde.

Vulkanhof Ziegen 2

Hofführungen auf dem „Vulkanhof“ in Gillenfeld

Normalerweise finden die Hofführungen an den Wochenenden statt. Wenn in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz Schulferien sind,  gibt es sie aber auch unter der Woche. Ein tolles Erlebnis vor allem für Kinder, die ja bekanntlich nicht ganz so ruhebedürftig sind wie ihr Eltern und beim Urlaub in der Eifel auf diese Weise bestens auf ihre Kosten kommen. Die Kleinen werden am Anfang der Führung gleich von den Erwachsenen getrennt und dürfen zusammen mit den Jungs der Familie Thommes-Burbach vom Vulkanhof Ziegen melken gehen. Was gar nicht so einfach ist. Derweil erklärt die Gästeführerin Martina Weber den Eltern wie die Ziegen gehalten und gezüchtet werden und wie ihre Milch weiterverarbeitet wird.

Vulkanhof_Ziecklein_01

Von der Ziege zum Käse und Spaß für alle auf dem „Vulkanhof“

Später können alle noch einen Blick in die verglaste Käserei und in den Hofladen werfen, und es können verschiedene Käsesorten probiert werden. Da sich Erwachsene damit wesentlich länger aufhalten als Kinder, gibt es auch hier wieder ein Spezialprogramm für die Kleinen.

Sie dürfen Käse schöpfen, während sich die Eltern über die Käsehäppchen hermachen und wer will, kann sich zum Schluss noch ein Ziegenmilcheis im Hofladen kaufen. Ich habe so eine Hofführung mitgemacht und festgestellt, dass Kinder und Eltern gleichermaßen Spaß an der Führung hatten und dass selbst solche, die anfangs von sich behauptet hatten, dass sie Ziegenkäse hassen und nie, aber auch wirklich gar nie Ziegenkäse essen würden, hinterher doch probiert und den Käse in den meisten Fällen dann auch für durchaus schmackhaft befunden haben.

Vulkanhof_Ziegen_02

Daten, Zahlen, Fakten zur Hofführung  auf dem „Vulkanhof“ Gillenfeld

Hofführungen für Gruppen bei einer Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen:

Dauer der Führung: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Erwachsene: 10 € | Kinder bis 3 Jahre: Frei | Kinder 4-14 Jahre: 3 €
Familienkarte: 2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern: 25 €.

Offene Hofführungen während der Ferien:

Dauer der Führung: ca. 1,5 StundenKosten: Erwachsene: 10 € | Kinder bis 3 Jahre: Frei | Kinder 4-14 Jahre: 3 €
Familienkarte: 2 Erwachsene mit bis zu 3 Kindern: 25 €.

Anmeldung unter:
Tel.: 0175-8300325 | Tel.: 06573/9148 | Email: hoffuehrungen@vulkanhof.de

Treffpunkt: Vulkanstraße 29, Gillenfeld, auf dem Vulkanhof

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.