Besondere Orte

Monreal – romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel

Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel, schiefe Häuser

Monreal ist ein schönes Fachwerkdorf in der Osteifel. Kaum ein anderer Ort im Kreis Mayen-Koblenz kann so viele mittelalterliche Fachwerkhäuser aufweisen wie Monreal. Der Ort ist ganz in der Nähe von Mayen in einer Senke, im Elztal gelegen. Direkt am Flüsschen Elz. Überragt wird er von den Ruinen der Philippsburg und der Löwenburg. Steil geht es vom Ortskern aus nach oben. Von dort aus kann man wieder runtergucken. Aber da in Monreal alles so eng bebaut ist, finde ich den Ausblick gar nicht so spektakulär, weil man hauptsächlich Dächer sieht.

Monreal zur Weihnachtszeit

Momentan sollte man den Ort gegen Abend besuchen, wenn ihn die weihnachtliche Beleuchtung in eine ganz besonders romantische Atmosphäre taucht. Wenn die Dorfbewohner einen Weihnachtsbaum oder eine Weihnachtskrippe vors Haus gestellt haben und viele kleine Lichter und Sterne die engen Gassen beleuchten.

Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel,Monreal weihnachtlich
Weihnachtsschmuck in Monreal
Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel,Abendstimmung in Monreal
Monreal - Kirche
Das ganze Jahr einen Besuch wert

Monreal hat 760 Einwohner, ein paar sehr schöne Cafés, kleine Läden und eine große Keramikwerkstatt. Früher haben hier viele Tuchmacher gewohnt, die die Wolle der Eifelschafe verarbeitet haben. Nur wenige Häuser, die im alten Ortskern am Fluss stehen, haben gerade Wände. Die meisten Häuser sind sehr klein und innen sehr eng, aber ausgesprochen gemütlich, wie ich selbst schon einmal feststellen konnte.

Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel, schiefe Häuser
Romantisches Fachwerkdorf Monreal
Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel,Monreal
Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der OsteifelKeramik in Monreal
Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel,Alte Schule Monreal
Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel

Die Bewohner von Monreal geben sich viel Mühe, auch die Eingänge ihrer Häuser schön zu gestalten. Bei einem Rundgang durch den mittelalterlichen Ortskern sollte man sich auf die vielen Details einlassen, die es hier zu entdecken gibt.

Monreal
Türknauf in Monreal
Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel,Ofenholz in Monreal
Monreal - Romantisches Fachwerkdorf in der Osteifel,enge Gasse in Monreal
Schandmal in Monreal
Monreal als Klein-Hollywood

Der Ort kommt Ihnen bekannt vor, obwohl Sie noch nie dort waren? Kein Wunder: Seit 2009 wurden in Monreal mehrere Folgen des ARD-Serie „Der Bulle und das Landei“ gedreht. Mit Uwe Ochsenknecht und Diana Amft in den Hauptrollen. Einen Ausschnitt daraus gibt es auf der Homepage von Monreal zu sehen.

Mein Fazit: Monreal ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Das ganze Jahr über. Nicht nur zur Weihnachts- und Winterzeit. So kann man auf dem „Traumpfad Monrealer Ritterschlag“ wandern und dabei den Ort, seine Umgebung und seine Burgen genießen. Doch hierbei muss man schon recht gut zu Fuß sein. Die Wanderung dauert 5 Stunden und beinhaltet etwas mehr als 500 Höhenmeter.

1 Kommentar
  1. Kathrin aus der Schweiz sagte:

    Liebe Martina, wieder hast du mich auf einen digitalen Spaziergang eingeladen… Ich werde es eines Tages bis in deine Eifel schaffen, – wenn denn Corona in Schach gehalten werden kann und ich mein Studium abgeschlossen habe. Vorerst vielen Dank für das wunderbare Fenster in die Ferne.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.