Einkaufen in der Eifel

Spargel aus der Eifel – im „Hofladen Adams“ in Polch

Hofladen Adams in Polch, Firmenschild

Erst seit 21 Jahren wird in der Osteifel Spargel angebaut. Aber das mit großem Erfolg. Die Familie Adams waren die Ersten, die das Experiment gewagt haben. Während der Spargelzeit herrscht deshalb im „Hofladen Adams“ Hochbetrieb. Der Spargel vom Maifeld ist begehrt. Der vulkanische Boden verleiht ihm im Gegensatz zu den sandigen Böden anderer Regionen einen ganz besonderen Geschmack.

Nadja Adams vom Hofladen Adams in Polch beim Spargelverkauf
Spargel vom Maifeld

Dicker Spargel, dünner Spargel, grüner Spargel. Immer zum tagesaktuellen Preis gibt es die leckeren weißen Stangen vom Feld gleich um die Ecke. Unter Folie reift er nach und nach heran. Wer will, kann ihn auch gleich schälen laswsen. Ich kaufe sehr gerne auch den Spargelbruch, der entsteht, wenn die empfindlichen Stangen beim Stechen zerbrechen. Das ist günstiger (ja, da war ein Schwabe in meiner Familie!) und ich brauche keine 1 A-Ware mit Köpfchen um daraus eine leckere Spargel-Schinken-Quiche zu machen.

Um den 24. Juni müssen wir allerdings Abschied nehmen von dem leckeren Gemüse. Da ist es gut, wenn der Hofladen noch mehr als Spargel zu bieten hat.

Spargel vom Maifeld
Die Familie Adams

Die Familie Adams das sind zwei Brüder Jürgen und Gregor mit Frau und Kindern und Oma Ilma. Drei Generationen also sind auf dem Feld und im Hofladen beschäftigt. Früher war der Laden in der Ortsmitte, jetzt ist er seit Kurzem im Gewerbegebiet. Gegenüber dem Gebäckhersteller „Griesson de Beukelaer“. Nadja und Tatjana Adams managen den Laden. Die dritte Generation, Alina und Jan, der oben beim Spargelstechen zu sehen ist, machen derzeit ebenfalls die Ausbildung zum Landwirt, bzw. zur Landwirtin. Und was aus dem kleinen Jakob mal werden wird, scheint heute schon klar zu sein.

Kartoffeln im Hofladen Adams in Polch
Was es sonst noch zu kaufen gibt

Zum Spargel gibt es die neuen Kartoffeln. Aber nicht nur die. Hier bekommt man ganz verschiedene Sorten und ich freue mich immer, wenn ich im Winter mehlig kochende Kartoffeln für den Kartoffelbrei kaufen kann. Auch große Grillkartoffeln werden hier verkauft. Immerhin ist das Maifeld der Kartoffelacker der Eifel. Spargelanbauer gibt es außer den Adams nur noch die Familie Feils, den „Bauer Heinrich“, im nahe gelegenen Naunheim. Auch das eine hervorragende Adresse für leckeren Spargel und für Erdbeeren.

Die Familie Adams im Hofladen Adams in Polch

Obst und Gemüse gibt es auch im „Hofladen Adams“. Ebenso Wurst, Fleisch und Fertiggerichte der Metzgerei Karst aus Uersfeld. Wein, Likör, Honig, Joghurt, Limonanden und Geschenkartikel. Alles aus der Region. Was als kleiner Hofverkauf in der engen Ortsmitte angefangen hat, ist heute ein heller, moderner Markt mit umfangreichem Sortiment.

Gemüse und Obst im Hofladen Adams in Polch
Wein im Hofladen der Familie Adams in Polch

Der „Hofladen Adams“ in Polch baut selbst Kartoffeln, Spargel, Karotten, Kürbis und Zwiebel an. Seit neuestem versuchen sich die Landwirte auch mit Melonen.

Mehr zum Angbot und den aktuellen Öffnungszeiten erfahren Sie auf der Homepage des Hofladens.

https://hofladen-adams.de/hofladen/

Spargelrezepte

Noch auf der Suche nach einem schönen Spargelrezept? Dann kann ich Döppekooche-Muffins mit Spargelmousse im Lachsmantel empfehlen. Klar, der Spargel ist in der Mousse nicht mehr zu erkennen, aber deutlich herauszuschmecken und in der Kombination mit den Döppekooche-Muffins sehr, sehr lecker!

Frittierter Spargel mit Kräutercreme

Spargel einmal anders. Das Rezept von Nadja Adams:

750gr weißer Spargel
125gr Mehl
150ml helles Bier
1 Ei (getrennt)
Salz
1EL Rapsöl
Rapsöl zum Frittieren

Für die Kräutercreme:
2 hart gekochte Eier
2 Delikatessgurken
1 kleine Zwiebel
350gr leichte Mayonnaise
2 EL gehackte Petersilie
2 EL Schnittlauchröllchen
Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Senf

Für die Zubereitung:
Den Spargel waschen und schälen. Die Stangen in 5 cm große Stücke schneiden.
Mit Wasser gut bedeckt 6 bis 8 Minuten halb gar kochen. Abtropfen und erkalten lassen. Evtl. mit Küchenkrepp trockentupfen.
Mehl, Bier, Eigelb, Salz und Öl mit einem Schneebesen verrühren und den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit für die Kräutercreme Eier, Gurken und Mayonnaise vermischen. Petersilie und Schnittlauchröllchen unterziehen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Senf abschmecken. Zugedeckt kühl stellen.
Das Eiweiß steif schlagen und unter den Bierteig ziehen. Die Spargelstücke eintauchen und in einer Friteuse bei 180°C goldgelb herausbacken.
Nach dem Herausnehmen auf Küchenkrepp legen, um das Fett ein wenig zu entziehen, und heiß mit der Kräutercreme servieren.

Und hier noch drei schöne Kartoffel-, bzw. Möhren-Rezepte, die mir Nadja Adams für den Blog zur Verfügung gestellt hat:

1 Kommentar
  1. Hans sagte:

    Sehr schöner Laden mit toller Auswahl, leider so weit weg, als (Wahl-) Pfälzer bin ich vor Ort verwöhnt, wenn ich mal wieder über die BAB in die Eifel fahre, schaue ich gerne mal vorbei

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.