Top Ausflugsziel in der Vordereifel – der Riedener Waldsee

Badeseen haben in der Vordereifel Seltenheitswert. Es gibt keine Baggerseen wie in meiner badischen Heimat.  Einzige Alternative: der Laacher See und weiter in der Vulkaneifel die Maare. Um so schöner, dass es ihn gibt: den Riedener Waldsee, der dazwischen liegt.

Baden in der Vordereifel

Ein künstlich angelegter Natursee, der in diesem Jahr sein 30jähriges Jubiläum feiert. Schön gelegen zwischen Wäldern und Wiesen zwischen Mayen und dem kleinen Ort Rieden.

Hier gibt es schöne Liegewiesen in der Sonne und im Schatten, in der Mitte des Sees eine kleine Badeinsel. Und das alles zum Nulltarif. Lediglich fürs Parken muss man zahlen.

Das Wasser im Riedener Waldsee, hat ein Qualitätssiegel bekommen, so wie der See selbst. In einer Online-Umfrage wurde er zusammen mit dem Laacher See zum beliebtesten See in Rheinland-Pfalz gewählt. Picobello sauber ist es hier rund um den See. Selbst die Abfalleimer haben Stil:

In Rieden selbst nennt man ihn übrigens das größte Weihwasserbecken in Rheinland-Pfalz, denn der See entspringt im Keller des Riedener Pfarrhauses.

Gleich neben dem eigentlichen See gibt es einen kleinen Weiher. In dem Weiher treiben sich viele Wasservögel herum und machen einen Spaziergang um den See richtig unterhaltsam.

Eine halbe bis dreiviertel Stunde geht man in gemäßigtem Tempo um den See herum. Ein schöner Spaziergang auf ebenen Wegen. Vorbei  an einem ausgesprochen schönen Seerestaurant. Das ist die Eifeler Seehütte, in der man sehr lecker essen kann.

Hier habe ich im vergangenen Jahr den Sommer mit einem Glas Prosecco und Räucherlachs mit Reibekuchen und Salat ausklingen lassen. Urlaubsflair vor der Haustüre.

Aber auch in Rieden selbst kann man gut essen. Selbst getestet habe ich bisher allerdings nur das Gasthaus Silberdistel. Dort habe ich sehr gute Hausmannskost gegessen.

Urlaub am Riedener Waldsee

Wer nicht nur einen Ausflug zum Riedener Waldsee machen will, sondern seinen Urlaub in der Eifel verbringen möchte, der ist hier genau richtig. Es gibt eine kleine Ferienhaussiedlung mit schönen, urgemütlichen Holzhäusern. Laut Verbandsgemeinde ist  hier die größte Ansammlung von 5-Sterne-Ferienhäusern in ganz Rheinland-Pfalz zu finden. Schade, dass ich viel zu nahe am Riedener Waldsee wohne, um hier Urlaub zu machen. Ich habe neulich allerdings auch Neuwieder getroffen, die sich nicht weit von zuhause eine Auszeit genommen haben. Warum also nicht?

Hier könnt ihr euch mal die Ferienhäuser und die Preise anschauen. Viele der Häuser sind hochmodern, haben sich aber trotzdem das Flair eines Holzhauses bewahrt: mit bollerndem  Holzofen in der kalten Jahreszeit, mit Sauna, einer offenen Bauweise, mit Terrasse und  Garten. Aber auch im Ortskern von Rieden gibt es schöne Ferienwohnungen, die auch gerne von Belgiern, Niederländern oder Luxemburgern angenommen werden.

Wandern rund um den Riedener Waldsee

Auch wenn kein Badewetter ist, wird es hier nicht langweilig. Vor allem für die, die gerne wandern. Denn direkt am See starten zwei der insgesamt 26 Traumpfade, die es im Kreis Mayen-Koblenz gibt. Unverlaufbare Rundwanderwege mit schönen Aussichten.  In diesem Fall sind das:

Waldseepfad Rieden

Heidehimmel Volkesfeld

Müde Wanderer können ihre Füße am Ende in einem Kneippbecken kühlen und am Sauerbrunnen einen Schluck eisenhaltiges Wasser nehmen.

Demnächst soll am Waldsee Rieden noch ein „Traumpfädchen“ entstehen – ein gemütlicher Spazierweg, der wie die „Traumpfade“ ein Rundweg ist. Außerdem soll ein  Geopfad  eingerichtet werden. Schon jetzt gibt es auch noch andere Traumpfade, die ganz in der Nähe des Waldsees vorbeiführen: Vier-Berge-Tour  und Pellenzer Seepfad.

Die Riedener Passionsspiele

Wer um Ostern nach Rieden kommt, der sollte sich die Passionsspiele nicht entgehen lassen. Sie werden hier alle sechs Jahre aufgeführt. Seit 90 Jahren ist Rieden somit  das Oberammergau in der Eifel . Denn so ziemlich das ganze Dorf macht bei den Passionsspielen mit. Wer  zu so einer Aufführung geht, sollte allerdings Sitzfleisch haben. Sie dauert 3 1/2 Stunden.

Ausflüge in die Umgebung

Im Winter lohnt es sich, einen Schlitten mitzunehmen und wenn man genug gewandert ist, kann man sich die Stadt Mayen anschauen, die nur wenige Kilometer entfernt ist. Oder  das Schloss Bürresheim , wo eine Szene von „Indiana Jones“ gedreht wurde. Das Kloster Maria Laach  ist nicht weit entfernt. Man kann bei einer Touristenfahrt über den Nürburgring fegen, oder im Lavadome in Mendig spannende Einblicke in die Welt des Vulkanismus bekommen.  Der Geysir in Andernach   ist ebenfalls ein tolles Erlebnis und wem nach all der Ruhe und Einsamkeit in der Natur nach vielen Menschen zumute ist, der ist in 40 Minuten auch schon in Koblenz. Am Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Ein wunderschöner Szenenwechsel, der einen Eifelurlaub so vielseitig macht.

Koblenz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.