Galerien

Winterwonderland über den Dauner Maaren

Die Dauner Maare sind immer einen Ausflug wert. Im Winter bei Sonnenschein haben sie noch einmal einen ganz besonderen Reiz. Das Gemündener Maar, das Weinfelder Maar und das Schalkenmehrener Maar, das sich bei meinem Ausflug leider noch hinter einer dichten Nebelschicht versteckt hatte und deshalb in der Bildergalerie fehlt. Vom Dronketurm hat man eine tolle Aussicht auf das Gemündener Maar und die dahinter liegende Landschaft. Kinder haben bestimmt Freude an den Eseln die auf dem Plateau zwischen den Maaren friedlich umherlaufen, als wenn ihresgleichen in der Eifel völlig normal wären. Und damit Sie sehen, dass die Eifelbloggerin auch immer dort ist, von wo sie berichtet, hat sie sich hier einmal ganz touristisch, vor dem Gemündener Maar fotografieren lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Herrlicher Panoramaweg – Paradies-Rundweg in Polch-Kaan

Der „Paradies-Rundweg“ gehört zu meinen „Hausstrecken“.  Kein Wunder, ich wohne ganz in der Nähe. Aber immer wieder sehe ich auch Autos mit Koblenzer Kennzeichen, die am Eingang des Weges parken. Dieser 4,5 Kilometer lange Rundweg führt durch die Felder des Maifeldes und weil die sich je nach Jahreszeit ja ständig verändern, hat auch dieser Rundweg immer wieder einen neuen Reiz  und ist wahrhaft paradiesisch. Auch wenn Sie das im Moment im ersten Drittel des Weges vielleicht nicht nachempfinden können. Die Verbandsgemeinde renaturiert den Polcher Bach und hat dafür schweres Geschütz aufgefahren. Der Pfad wurde zur Autobahn ausgebaut, damit LKW den Aushub wegfahren können. Ich kann nur hoffen, dass der schöne Weg dadurch nicht auf Jahre zerstört wird. Am besten noch jetzt schnell drauf wandern.

Mal hat man eine tolle Aussicht auf blühenden Raps, dann auf goldgelbes Getreide und später auf abgeerntete Felder mit oder ohne Strohballen. Herrlicher Panoramaweg – Paradies-Rundweg in Polch-Kaan weiterlesen