Literatur aus der Eifel

Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel

Wer gerne zwischen Koblenz, Aachen und Trier wandert oder einen Eifelurlaub plant, hat eine ganze Reihe Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel zur Auswahl. Und zwar so viele wie noch nie. Ich habe sie mir alle angeschaut und sie hier zusammengestellt. Auch wenn der Zeitpunkt mehr als ungünstig ist.

Wir schreiben den 7. August 2021. Ich hatte diesen Artikel schon begonnen, als vor drei Wochen die große Flut mehrere Regionen der Eifel verwüstet und Menschenleben gefordert hat. Viele die derzeit hier hinkommen, sind keine Urlauber, sondern freiwillige Helfer und Hundertschaften von Polizei, THW, Feuerwehr und Bundeswehr, die die Schäden beseitigen.

Andere Teile der Eifel leiden mit, nicht nur emotional, sondern ganz unmittelbar. Denn den Touristen scheint die Freude an der Eifel ganz allgemein vergangen zu sein. Das ist vor allem für Hoteliers, Restaurant- und Campingplatzbetreiber ganz fatal. Sie hatten coronabedingt ohnehin schon hohe Verdienstausfälle.

Deshalb: kommen Sie in die Eifel, überzeugen Sie sich von der Schönheit dieser Region. Es gibt noch genügend Orte, die besucht werden können und Wanderwege, die unversehrt sind. In den folgenden Literaturempfehlungen finden sie genügend Auswahl.

Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel, Merian Eifel, Cover
Merian – „Eifel“

67 Jahre nach dem ersten Eifelmagazin von Merian hat der Verlag jetzt eine Neuauflage gewagt. Weil die Eifel derzeit so einen Boom erlebt, wie der Chefredakteur in seinem Vorwort schreibt. Das tut sie nicht erst seit Corona, aber das hat man in Hamburg nicht so mitbekommen. Jedenfalls hat Merian ein sehr schönes Magazin auf den Markt gebracht. Es stellt in erster Linie die Hotspots der Eifel vor: Maare und Moore, die Burg Eltz, die Fachwerkorte Monschau, Monreal und Bad Münstereifel. Bad Münstereifel hat die Flut sehr stark getroffen und muss derzeit als Touristenziel leider ausfallen. Wie es sich für ein Magazin gehört, werden aber auch Menschen, die in der Eifel leben interviewt. So z.B. der Tierfilmer Andreas Kieling und Deutschlands bekanntester Förster, Peter Wohlleben, die in der Nordeifel quasi Nachbarn sind. Rennbegeisterte freuen sich bestimmt über ein ausführliches Portrait über den Nürburgring.

Merian – Eifel, Preis: 9,90 €

Dumont Eifel Aachen
DuMont – „Eifel, Aachen“

Wie das Merian-Magazin ist auch das DuMont-Magazin „Eifel, Aachen“ in bester Reportagemanier getextet und es macht großen Spaß, die Artikel zu lesen. Als hätte man sich abgesprochen, doppelt sich nur wenig zur Konkurrenz. So kann man sich getrost beiden Magazine zulegen und wird auch hier in den Genuss wunderschöner Fotos kommen. In diesem Fall sind sie auf Mattpapier gedruckt. Leider ist der Artikel über die schönen Weindörfer an der Ahr nicht mehr aktuell. Es ist zum Heulen! Vor allem wenn man wie ich vor Ort war und gesehen hat, was die Flut angerichtet hat. Das DuMont „Eifel, Aachen“ widmet unter anderem wie schon der Titel sagt, der Stadt Aachen einen langen Artikel, der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang und dem Hohen Venn in der Nordeifel. Der Leser erfährt, wo er in der Eifel baden kann und wo man lecker isst.

„Eifel, Aachen“, Dumont, Preis: 12,50 €

Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel, Eifelsteigführer Kompass
Kompass Wanderführer Eifel und Eifelsteig

Auch wenn es jede Menge Wander- und Navigationsapps gibt, geht meiner Ansicht nach nichts über Wanderführer in Buchform. Die vom Kompass Verlag sind handlich und voller Informationen. Sie bieten alles, was der Wanderer braucht: eine Übersicht über die Route, Länge der Tour und Höhenmeter, Infos über An- und Abfahrt, über Park- und Einkehrmöglichkeiten. Darüber hinaus sind die Touren so detailliert beschrieben mit allen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand, dass man sich kaum verlaufen kann. Wer dann aber doch lieber eine App nutzt, der findet die auf der Homepage von Kompass.

Eine Wanderkarte gibt es zum Buch dazu.

Wanderführer Eifel, Kompass, Preis: 14,99 €

Wanderführer Eifelsteig, Kompass, Preis: 14,99 €

Eifel hautnah - das Magazin
Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel, Eifel hautnah
„Eifel hautnah“, Das Buch und Das Magazin

Das Magazin von „Eifel hautnah“ erscheint schon seit vielen Jahren vierteljährlich und beinhaltet des Eifellebens ganze Fülle: Wandertipps, alte Eifeler Traditionen, Rezepte, Arbeitsplatz- oder Firmenportraits. Darüber hinaus werden Museen und Ausflugsziele vorgestellt. Das die Macher von Magazin und Buch im Herzen der Eifel leben, ist den Produkten anzumerken. Alles sehr unterhaltsam und reich bebildert dargestellt. Mit 5 Euro sind die Hefte unschlagbar günstig, dafür muss man relativ viel Werbung in Kauf nehmen. Ich habe sie allerdings nicht als besonders störend empfunden.

Wer so richtig Eifel satt haben möchte, der kauft sich das Jahrbuch von „Eifel hautnah“. Das ist keine Zusammenfassung der Magazine, der dicke, schwere Band ist ein eigenständiges Produkt, das sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk für Eifelfreunde eignet. Inhaltlich ist es ebenso vielseitig wie die Magazine und berichtet ebenso wie diese abseits der Eifel-Hotspots auch über kleinere Ortschaften, Vereine und Gewerbetreibende, die etwas Interessantes zu erzählen haben.

„Eifel hautnah“ erscheint im Jahrbuch-Verlag Foester & Partner

„Eifel hautnah“ Das Buch 20201, Preis 24,50 €

„Eifel hautnah“ Das Magazin, 5,00 €, im Abonnement: 19 € für vier Ausgaben / Jahr

Eifel leben und erleben
Eifel leben & erleben

Dieses Magazin wendet sich eher an Einheimische als an Touristen oder an die Stammgäste unter den Touristen, die Neues entdecken möchten. Denn hier werden keine Reiseziele vorgestellt, es gibt überwiegend Hintergrundberichte und Portraits. Es ist mit den Worten überschrieben „Entdecke eine faszinierende Region“ und verspricht, Dinge nach Aufschlagen des Heftes zu lesen „wie Sie die Eifel noch nicht kennen“. Ein paar Beispiele aus dem Inhalt: es gibt Portraits über die Falknerin im Wildfreigehege Hellenthal, über eine Biolandwirtin und einen Fliegenfischer.

Empfehlenswert für alle, die die Eifel lieben und neue Möglichkeiten entdecken möchten.

„Eifel leben& erleben“ ist im Eifel-Verlag erschienen und kostet 5,50 €

Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel
„Dein Augenblick“ – 30 Wandertouren, die dich ins Staunen versetzen – Eifel

Da ich als alte „Eifelfüchsin“ schon viele Wandertouren in der Eifel kenne, überrascht mich so schnell nichts mehr. Und so war ich gespannt, mit welchen Touren der Kompass Verlag glaubt, den Leser ins Staunen zu versetzen. Schöne Ausblicke und Fotomotive waren wohl für die Auswahl der Touren ausschlaggebend. Der Tourenführer will herausragende Aussichten und Perspektiven hervorheben. Touren wie „Kronenburg-Taubkylltal-Kronenburger See“ oder „Pyrmonter Felsensteig-Schwanenkirche“ oder „Möntenich-Burg Eltz“.

Das Taschenbuch verspricht, „erstmals Bildband und Wanderführer“ zu sein. Die Fotos sind auch sehr stimmungsvoll, oft im Abend- und Morgenlicht aufgenommen. Mir sind sie allerdings insgesamt viel zu dunkel. Sie stammen von unterschiedlichen, ambitionierten Fotografen. Die Tourenbeschreibungen selbst sind weitgehend unprosaisch und nüchtern gehalten. An manchen Stellen weist ein Kamerasymbol darauf hin, dass sich etwa die Burg Eltz gut als Fotomotiv eignet. Da es dazu eigentlich keines Hinweises bedarf, hätte ich mich eher über einen Tipp vom Profifotografen gefreut. Z.B. aus welcher Perspektive oder von welchem Standort aus ich die Burg Eltz am besten fotografieren kann.

Unter dem Stichwort: „Dein Moment für die Ewigkeit“ gibt der Tourenguide bei jeder Wanderung kurze, prägnante Tipps, wie man unterwegs gute Fotos machen kann. Das finde ich jetzt mal sehr originell.

„Dein Augenblick“ – Eifel, Kompass Wanderführer, Preis: 19,95 €

 

Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel,Wanderungen für die Seele, Droste
„Wanderungen für die Seele“ von Karl-Georg Müller

Die Wanderungen für die Seele aus dem Droste-Verlag versprechen „Wohlfühlwege“ in der Eifel. Das sind 20 Touren, die der Entspannung dienen sollen, Wege, auf denen man die Seele baumeln lassen kann. Nun versteht wahrscheinlich jeder etwas anderes unter Entspannung. Ich weiß nur, dass mich der „Traumpfad Monrealer Ritterschlag“, der hier aufgeführt wird, mehr herausgefordert als entspannt hat.  Der Weg ist allerdings auch als „Panoramatour“ gekennzeichnet. Eine von fünf Sparten. Die anderen sind „Erfrischungstouren“ zu Seen, Flüssen und Bächen, „Auszeittouren“, die Naturerlebnisse bieten und „Verwöhntouren“, deren Schwerpunkt auf Essen und Trinken liegt. Der Tourenguide ist sehr ansprechend und informativ mit schönen Fotos gestaltet. Ich war auf den ersten Blick etwas reizüberflutet von den vielen Infokästen, den unterschiedlichen Symbolen und den farblichen Hervorhebungen im Text. Es sind aber allesamt ausgesprochen reizvolle Rundtouren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit, von denen ich einige noch nicht kannte, auf die ich aber richtig Lust bekommen habe.

„Wanderungen für die Seele“, Droste Verlag, Preis: 16,99 €

Der Autor Karl-Georg Müller hat übrigens noch mehr zu bieten als dieses Buch. Er bloggt auf https://www.schlenderer.de

Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel

„111 Orte in der Eifel, die man gesehen haben muss“, Emons

Keine Wanderrouten und keine Reportagen, sondern Infos und Geschichten über besondere Orte, die inklusive Foto auf eine Doppelseite passen. Das ist z.B. das Kriminalhaus in Hillesheim, die Matthias-Kapelle in Kobern-Gondorf, der Hopfenpfad in Kyllburg oder das Grab am Totenmaar inklusive Drei-Maare-Wanderung. Viele Informationen auf kleinstem Raum mit Anekdoten und unterhaltsamen Details.

„111 Orte, die man gesehen haben muss“, Bernd Imgrund, Emons Verlag, Preis: 17,50 €

Wanderführer, Tourenguides und Magazine für die Eifel
„Schlemmen am Eifelsteig“ von Hubert vom Venn

Der Ureifeler Hubert vom Venn setzt mit dem schmalen Band aus dem Rhein-Mosel-Verlag ganz andere Akzente als die anderen Bücher und Hefte zum Thema Eifel. Bei ihm liegt der Schwerpunkt auf dem kulinarischen Erlebnis. Alle 15 Etappen des rund 300 Kilometer langen Eifelsteigs sind hier zusammen mit für die Orte typischen Gerichten aufgeführt. Los geht es in Aachen mit dem „Oecher Puttes“ und den „Fritten“, die in Aachen mit Senf gegessen werden. Und natürlich dürfen auch die Rezepte für Panhas, Steckrübensuppe und „Himmel und Äd“ nicht fehlen. Was allerdings meistens fehlt, sind die Mengenangaben. Stattdessen gibt es viele hübsche Geschichten zu den Orten, den Landschaften und ihren Bewohnern. Heiter, ironisch und unterhaltsam wie man das von dem Journalisten, Autor und Kabarettisten Hubert vom Venn kennt.

„Schlemmen am Eifelsteig“ – Rezepte und Geschichten von Aachen bis Trier, RMV-Verlag, Preis: 14,90 €

2 Kommentare
  1. Hans sagte:

    Hallo Martina,

    es ist, wie immer, sehr interessant, Deine schönen Tipps und Vorschläge anzusehen,
    Buchrezensionen ersparen so manchen Fehlkauf oder geben Anregungen für den Kauf von Neuheiten.
    Bei meinen diesjährigen Buchladenbesuchen während des Eifelurlaubes habe ich in diesem Jahr (Hochwasserbedingt?) leider so gut wie keine neuen
    Bücher entdeckt, ich habe allerdings auch schon sehr viele davon.
    Vielleicht ändert sich das , wenn wieder einigermaßen die Normalität eingekehrt ist.
    Werde auch weiterhin meinen Urlaub in der Eifel verbringen.
    Liebe Grüße
    Hans

    Antworten
    • Martina Gonser sagte:

      Lieber Hans,
      es sind nicht alle Bücher, die ich hier vorstelle ganz neu. Merian, DuMont und Kompass sind neu, die anderen habe ich mit rein genommen, weil sie das Bild sehr schön abrunden und weil ich sie als zeitlos gelungen empfinde. Schön, dass du der Eifel treu bleibst!
      Beste Grüße in die Pfalz,
      Martina

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sende uns eine E-Mail