Bisher habe ich immer nur eine Sache bedauert, wenn der Winter rum war: dass ich die nächsten Monate wieder auf die gemütliche Wärme meines Kachelofens verzichten muss. In diesem Jahr kommt etwas zweites dazu: mein super-trouper-Outdoormantel. Und bevor ich jetzt ein Loblied auf dieses geile Kleidungsstück anstimme, das sich besonders gut für Hundebesitzerinnen eignet, möchte ich klar stellen, dass ich dafür von Jack Wolfskin nicht bezahlt werde (warum eigentlich nicht?).

Jack Wolfskin Damen Mantel „Nova Iceguard Coat“

Der etwa knielange Mantel aus winddichtem, atmungsaktivem Material ist super leicht und wunderbar warm. Jetzt war es ja diesem Winter nicht extrem kalt, deshalb kann ich nur für Temperaturen bis Minus 7 Grad sprechen – aber die hat der „Nova Iceguard Coat“ locker gepackt. Oft hat er mir mit seinen Fleecebündchen auch noch die Handschuhe ersetzt. Die tiefen Taschen sind ebenfalls mit Fleece-Stoff gefüttert und sind auch mollig warm. Die Kapuze – großartig. Sie hat die Mütze ersetzt und jeden kalten Wind abgehalten. Selbst bei starkem Regen ist er innen trocken geblieben und war auch schnell wieder abgetrocknet. Klar, wenn es richtig schüttet läuft die ganze Suppe auf die Knie. Bei einer normal langen Outdoor-Jacke hat man dafür die Oberschenkel nass. Der Mantel schließt überall wunderbar ab und hält absolut dicht.

Mantel von Jack wolfskinJack Wolfskin Mantel

(Linkes Foto: bei dem Ding um meine „schlanke“ Taille handelt es sich nicht um einen zum Mantel gehörigen Gürtel, sondern um eine Hundleine!)

Der einzige Nacheil vielleicht: modische Passform sieht anders aus. Außerdem fällt der Mantel recht klein aus. Ein dicker Pullover sollte ja schon noch drunter passen.  Wer wie ich 38/40 Konfektionsgröße hat, sollte den Mantel in L (40/42) nehmen.

Idealer Mantel für Hundebesitzerinnen

Aber wer auf eine Antarktisexpedition geht, kann auf Äußerlichkeiten keine Rücksicht nehmen, finde ich. Das Teil sollte praktisch sein und das ist es . Sämtliche Matschspritzer, die ich mir beim Hundespaziergang geholt habe, ließen sich leicht mit einem feuchten Tuch entfernen. Das Handy ist gut in einer Innentasche aufgehoben und wenn man mehr Bewegungsfreiheit braucht, lässt sich der Reißverschluss auch von unten öffnen.

Schon jetzt macht mir der Gedanke Angst, dass dem guten Stück etwas zustoßen könnte, was ihn unbrauchbar macht. Gerne hätte ich mich vorsorglich mit einem Ersatz eingedeckt. Denn wer weiß, ob das Nachfolgermodell genauso viel taugt. Das habe ich vor zwei Jahren geschrieben. Heute weiß ich: das Nachfolgemodell taugt tatsächlich nicht so viel wie mein molliges Schätzchen. Warum, Jack Wolfskin, habt ihr den Mantel so dünn gemacht? Ich finde es trotz Klimaerwärmung immer noch kalt genug!  Ich hatte mir den Mantel noch mal in blau bestellt und bin so was von enttäuscht. Trotzdem gebe ich hier mal für alle, die nicht so wärmebedürftig sind wie ich, den Link zum Online-Kauf ein: Preisvergleich bei Idealo für Jack Wolfskin Nova Iceguard Coat