Ein archäologisches Sahneschnittchen in Polch entdeck

Dort, wo die Polcher einkaufen gehen, gegenüber von Rewe und Lidl, fanden Archäologen 50 Gräber aus der späten Bronze- und Eisenzeit. Ganz besonders freute sich der Koblenzer Archäologe Cliff Jost über eine römische Wasserleitung, die bei den Grabungen zum Vorschein kam. Eine mit Schieferplatten abgedeckte Wasserrinne, die heute mehrere Meter unter der Erde liegt.

 

Roemische Wasserleitung, Polch

Ich konnte mir die römische Qanat-Wasserleitung anschauen, bevor sie wieder zugeschüttet wurde. Zugeschüttet deshalb, weil man eine Wasserleitung  ja schlecht ins Museum stellen kann. Und dort wo sie gefunden wurde, soll ein neues Gewerbegebiet entstehen. Also hat das römische Überbleibsel nur kurz Tageslicht gesehen. Weiterlesen

Allen Eifelfreunden wünsche ich ein glückliches und gesundes neues Jahr 2016 mit den Klosterglocken von Maria Laach.

Und einem Foto, das nicht aus diesem Jahr stammt. Das haben die schlauen Füchse unter euch natürlich sofort erkannt. Denn selbst in der rauhen Eifel hat uns der Winter in diesem Jahr keine Schneedeko zu Weihnachten gegönnt und so mancher denkt im Moment eher an Osterglocken.